GEBURTSHILFE UND FRAUENHEILKUNDE
Aktuelles

GebFra in eRef App

Nutzen Sie als GebFra-Abonnent Ihr Abo in der eRef App:

  • Sie können die GebFra bequem offline lesen – laden Sie sich einfach die Ausgaben auf Ihr Smartphone/Tablet.
  • Die eRef App ist eine native App für Android und iOS – sie kann mit Smartphones/Tablets wie z. B. dem iPhone und dem iPad benutzt werden.
  • Ab sofort steht Ihnen die ausgefeilte eRef-Suche zur Verfügung.
  • Sämtliche Thieme Zeitschriften, die Sie abonniert haben, bündelt die eRef App für Sie an einer Stelle.

So geht's

Hier erfahren Sie, wie Sie Ihr GebFra-Abo in der eRef App freischalten:

www.thieme.de/eref-app


GebFra Preis 2018 

Übersichtsarbeit und Leitlinie zu gynäkologischen Tumoren prämiert

Die Zahl bösartiger Tumoren an den äußeren weiblichen Geschlechtsorganen nimmt zu. Nach Angaben der Deutschen Krebsgesellschaft sind Vulvakarzinome inzwischen die vierthäufigste Krebsart im weiblichen Genitalbereich. Vor diesem Hintergrund haben die Koordinatoren Professor Dr. med. Hans-Georg Schnürch und Professor Dr. med. Monika Hampl gemeinsam mit Experten verschiedener Fachrichtungen eine neue Leitlinie erarbeitet. Die Handlungsempfehlungen sollen Ärzten einen einheitlichen Kenntnisstand bieten und eine hohe Qualität in Diagnostik und Therapie garantieren. Für die Publikation der Leitlinie erhalten die Autoren den diesjährigen GebFra-Preis der Fachzeitschrift „Geburtshilfe und Frauenheilkunde".

Darüber hinaus zeichnen die Thieme Gruppe und die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. (DGGG) Dr. med. Natalia Krawczyk und Co-Autoren aus. Mit ihrer Übersichtsarbeit zu Endometriose-assoziierten Malignomen fassen die Wissenschaftler den aktuellen Forschungsstand zu Tumoren zusammen, die sich aus einer Endometriose entwickeln können. Unter dieser gutartigen Gewebewucherung leiden schätzungsweise 5 bis 15% aller Frauen im gebärfähigen Alter. Die Preisverleihung erfolgte am Samstag, den 3. November 2018, im Rahmen des 62. Kongresses der DGGG in Berlin.



Ihr Veranstaltungstermin

Auf Ihre Veranstaltung zum Thema Gynäkologie und Geburtshilfe können Sie tagesaktuell online über unsere Community für Geburtshilfe und Frauenheilkunde hinweisen. Einfach auf unten stehenden Link klicken, Formular ausfüllen, abschicken, fertig!
 

Autorenhinweise

Liebe Autorin, lieber Autor,

herzlich willkommen bei der Thieme Gruppe!

Vielen Dank für Ihr Interesse, Ihren Fachbeitrag bei uns zu publizieren. Thieme ist Anbieter von Büchern, Zeitschriften, elektronischen Medien, Dienstleistungen und Services rund um Medizin und Gesundheit sowie die angrenzenden Naturwissenschaften. Der Name Thieme steht seit vielen Jahrzehnten für verlässliche Qualität und Seriosität. Mit einer Publikation bei uns profitieren Sie vom Peer-Review auf höchstem Niveau und Sie erreichen ein breites Fachpublikum. Außerdem erhalten Sie 20% Autorenrabatt auf Thieme Bücher für 3 Monate.

Um den Einreichungsprozess möglichst effizient zu gestalten, haben wir nachfolgend einige wichtige Informationen zusammengestellt.

Wir freuen uns auf Ihre Manuskripteinreichung!

Bitte beachten Sie: Wir nehmen nur Artikel an, die noch nicht andernorts publiziert oder eingereicht worden sind.

Wenn der Inhalt der Arbeit schon auf einer Tagung mündlich vorgetragen wurde, sollten Sie dies mit Hinweis auf Art, Ort und Zeitpunkt der Tagung anmerken.

Der korrespondierende Autor trägt die Verantwortung dafür, dass die übrigen genannten Autoren mit der Veröffentlichung in der vorgelegten Fassung einverstanden sind.

Mit Annahme des Manuskriptes erwirbt der Verlag Nutzungsrechte für die Dauer der gesetzlichen Schutzfrist.

Autorenrichtlinien speziell für "GebFra Science"

Autoren von Originalarbeiten, Übersichten und Leitlinen 

Bitte reichen Sie Ihr Manuskript per Online-Manuskripteinreichung von ScholarOne ManuscriptsTM (http://mc.manuscriptcentral.com/gebfra) ein.

Autoren von Leitlinien und Statements
Bei Fragen und für Autorenhinweise wenden Sie sich bitte an das DGGG-Leitliniensekretariat: fk-dggg-leitlinien@uk-erlangen.de.

Autorenhinweise speziell für "GebFra Magazin"

Autoren von Leserbriefen
Bitte schicken Sie Ihr Manuskript direkt an GebFraOffice@thieme.de.
 
Autoren von Artikeln für "Aktuell diskutiert"

"Aktuell diskutiert" ist eine deutschsprachige Rubrik, die eingeladene Artikel zu aktuellen Diskussionen und Debatten publiziert. Wenn Sie ein Thema vorschlagen möchten, wenden Sie sich gern direkt an die Verlagsredaktion unter GebFraOffice@thieme.de.

Autoren von Artikeln für "Der interessante Fall" 

"Der interessante Fall" ist eine deutschsprachige Rubrik, in der Fallberichte publiziert werden. Wenn Sie ein Thema vorschlagen möchten, wenden Sie sich gern direkt an die Verlagsredaktion unter GebFraOffice@thieme.de.

Generelle Autorenrichtlinien

Über die spezifischen Autorenrichtlinien der "GebFra" hinaus beachten Sie bitte die folgenden generellen Autorenrichtlinien:

Einen schnellen Überblick über die richtige Zitierung der Literatur in Thieme Fachzeitschriften gibt Ihnen folgendes Dokument:

Falls Sie ein Literaturverwaltungsprogramm (Endnote, Zotero, Mendeley) verwenden, nutzen Sie dort bitte den Output Style „Thieme-German". Er steht auch in unserer Autorenlounge als Download zur Verfügung.

Abbildungen

Bitte beachten Sie: Wir können leider keine Abbildungen annehmen, die bereits in Büchern, Zeitschriften oder elektronischen Produkten anderer Anbieter (inkl. Webseiten) publiziert worden sind oder an denen ein Dritter Nutzungsrechte hat (z.B. Arbeitgeber). Der Grund: Auch gegen Lizenzgebühr ist es kaum noch möglich, die Nutzungsrechte in dem für uns erforderlichen Umfang zu erhalten. Bitte zahlen Sie deshalb keine Lizenzgebühren (z.B. bei „RightsLink" / Copyright Clearance Center) – auch die Standard-Lizenzverträge von „Creative Commons" sind für eine Publikation leider nicht ausreichend. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Abbildungsverwendung haben.

Abbildungen, in denen personenbezogene Daten Dritter enthalten sind, können wir nicht annehmen oder speichern. Bitte reichen Sie uns deshalb Abbildungen immer in vollständig anonymisierter Form, frei von personenbezogenen Daten ein!
Solche Daten können nicht nur direkt im Bild sichtbar sein (z.B. ein Patientenname oder ein Geburtsdatum in einem Röntgenbild); sie können sich z.B. auch in den Metadaten zum Bild befinden, die Sie mit entsprechender Software einsehen können. Oder sie können durch eine Zuschneide-Funktion (z.B. in Powerpoint oder in Word) verdeckt sein, sich aber darunter wieder sichtbar machen lassen. Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, sprechen Sie uns bitte vor dem Einreichen Ihres Manuskriptes an.

Dateiformate

Bitte reichen Sie Ihr Material in folgenden Formaten ein:

  • Text: als Word-Dokument (.doc, .docx)
  • Abbildungen: jeweils als einzelne Datei (nicht in Word eingebettet); Format .jpg, .tif, .eps oder .png; Auflösung 300 dpi bei mindestens 8 cm Breite; jedes Bild mit präziser Bildlegende
  • Videos: möglichst im Format .mp4, .avi oder .mov; jedes Video benötigt eine präzise Legende
  • Audiodateien: möglichst im Format .wav; jede Audiodatei benötigt eine präzise Legende
  • Tabellen: als Word-Dokument (.doc, .docx); immer mit Tabellenkopf (Kopfzeile der Tabelle, z.B. „Tab. 1: Differenzialdiagnosen des akuten Thoraxschmerzes"); Gliederung mit Zwischenüberschriften ist möglich; bitte auf korrekte Zellenverbindungen achten, wo notwendig (z.B. bei Zwischenüberschriften)
  • Listen/Aufzählungen: bitte nicht als einspaltige Tabellen formatieren, sondern als Aufzählungen (mit maximal drei Aufzählungs-Ebenen)
  •  Boxen: bitte immer mit Titel versehen (z.B. Merke, Cave, Info, Fazit, Kernaussagen)

Formulare

Bitte legen Sie mögliche Interessenkonflikte dar, indem Sie folgendes Dokument herunterladen, ausfüllen und unterschrieben an den Verlag schicken:

Falls Sie Fotos von erkennbaren Personen (z.B. Patienten, Mitarbeiter, Kollegen) einreichen, benötigen wir von diesen (bei Kindern auch von beiden Erziehungsberechtigten) eine schriftliche Einverständniserklärung.

  • Die Formulare hierfür – sowie einige weitere – finden Sie in unserer Autorenlounge.

Autorkorrektur, Imprimatur, Belegexemplar

Der korrespondierende Autor erhält die Korrekturabzüge als PDF-Datei. Er ist für die Korrektheit der von ihm zum Druck freigegebenen Version verantwortlich. Nach Druckfreigabe sind Änderungen durch den Autor nicht mehr möglich.
Nach der Veröffentlichung erhält der korrespondierende Autor kostenfrei einen elektronischen Sonderdruck (PDF-Datei). Diesen kann er für nicht-kommerzielle, persönliche Zwecke im Rahmen des fachlichen Austauschs mit einzelnen Kollegen nutzen und auf seiner privaten Homepage einstellen. Der elektronische Sonderdruck darf nicht für die Einstellung in Repositorien (z.B. Dokumentenserver von Bibliotheken und anderen Instituten) verwendet werden. Jede weitergehende Nutzung bedarf der vorherigen Genehmigung des Verlags.